Aufenthaltsrecht und Arbeitserlaubnis


Als EU-Bürger genießt du in der Tschechischen Republik Freizügigkeit, das heißt, du musst deinen kurzfristigen Aufenthalt nicht anmelden. Solltest du aber länger als 30 Tage in Tschechien bleiben wollen, musst du der örtlichen Fremdenpolizei deinen Aufenthaltsort mitteilen. Planst du länger als 3 Monate in der Tschechischen Republik zu leben, kannst du eine Bestätigung über einen befristeten Aufenthalt beantragen. Dazu musst du eine Kopie deines Ausweises oder Reisepasses, Lichtbilder, eine Kopie deines Mietvertrages in der Tschechischen Republik und ein Dokument, welches den Zweck (Arbeit, Studium) deines Aufenthaltes bestätigt, zusammen mit einem bestimmten Formular einreichen. Finden kannst du das Formular unter: http://www.mvcr.cz
Nach 5 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt in der Tschechischen Republik kannst du die Erteilung einer Daueraufenthaltsgenehmigung beantragen. Dazu müssen die gleichen Unterlagen, wie bei der Bestätigung des befristeten Aufenthaltes bei der Polizei oder beim Ministerium des Inneren der Tschechischen Republik einreichen. Ununterbrochen heißt natürlich nicht, dass du nicht mal deine Familie und Freunde im Ausland besuchen oder in den Urlaub fahren darfst. Bist du mehr als 6 Monate im Jahr in der Tschechischen Republik gilt das als ununterbrochen.
Du hast in der Tschechischen Republik eine Arbeitsstelle bekommen? Herzlichen Glückwunsch. Die genauen Bestimmungen, was Arbeitsrecht und vieles mehr angeht, erfährst du in den Abschnitten weiter unten. So viel schon vornweg: du hast in fast allen arbeitsrechtlichen Gebieten die gleichen Rechte, wie Einheimische.
     > Home         > Impressum / Impresum         > Links